• Foto:Dr. Holger Enßlin
  • Foto: Michael Geffken
  • Foto: Michael Hagspihl
  • Foto: Oliver Kaltner
  • Foto: Karl König
  • Foto: Alexander Mogg
  • Foto: Martin Ott
  • Foto: Lutz Schüler
Roland Berger
Roland Berger

TV 2020 -Alles anders oder anders als erwartet?

Roland Berger

Die Transformation der Videobranche nimmt beständig an Fahrt auf. Non-Linearität und neue Endgeräte zeigen vor allem im Trendmarkt USA Wirkung im Massenmarkt. OTT Plattformen scheinen traditionelle TV Geschäftsmodelle und Nutzungsmuster zu revolutionieren. Getrieben durch drei Mega-Trends: Einer steigenden Verfügbarkeit von breitbandigen Mobilfunk- und Festnetzdatenverbindungen; einer Vervielfältigung der Endgeräteökosysteme durch das starke Wachstum weiterer Screens und der nächsten Generation Set-Top-Boxen und Spielekonsolen; und der Etablierung einer Vielzahl von neuen OTT Modellen mit linearen und non-linearen Angeboten in Abo- oder Kaufmodellen. Vor diesem Hintergrund wurde lange davon ausgegangen, dass vor allem junge TV Konsumenten als "Cord Cutter" traditionellem TV Konsum den Rücken kehren. Doch was davon ist wirklich im Deutschen Marktumfeld relevant? Sind neuen Spieler wirklich Substitute zur traditionellen TV Nutzung?

Einführung
Podiumsdiskussion
Moderation
  • Fotos
6.1 TV 2020 -

6.1 TV 2020 -

16.10.2013

6.1 TV 2020 -

6.1 TV 2020 -
Lutz Schüler
16.10.2013

6.1 TV 2020 -

6.1 TV 2020 -
Martin Ott
16.10.2013

6.1 TV 2020 -

6.1 TV 2020 -
Alexander Mogg
16.10.2013

6.1 TV 2020 -

6.1 TV 2020 -
Michael Geffken
16.10.2013

6.1 TV 2020 -

6.1 TV 2020 -
Hans Mahr
16.10.2013

6.1 TV 2020 -

6.1 TV 2020 -
Karl König
16.10.2013

6.1 TV 2020 -

6.1 TV 2020 -
Michael Hagspihl
16.10.2013

6.1 TV 2020 -

6.1 TV 2020 -
Holger Enßlin
16.10.2013