5. Deutscher Social TV Summit

 

Donnerstag, 23. Juni 2016, 9.30 bis 17.15 Uhr

Literaturhaus München

Sichtbar, präsent, abhängig?  Der Kampf um den Nutzer im Social Web

Das Social Web ist nicht mehr nur für Nutzer da. Längst haben sich dort auch (Medien-)Marken etabliert, die sich mit ihren Inhalten und mit ihren Werbebudgets Sichtbarkeit und Präsenz verschaffen. Sie werben für ihre Angebote unter anderem durch massive Werbekampagnen auf Social Media. Nicht nur deshalb hofieren die Social Networks die Sender und Produzenten und bieten ihnen immer neue Tools und Features, die auf ihre Inhalte zugeschnitten sind. Ihr Ziel ist es, die Nutzer immer stärker in ihre Apps zu ziehen, um so den Lock-in zu verstärken.

Gleichzeitig entwickeln sich die Plattformen ihrerseits zu Medienunternehmen: Sowohl Twitter als auch YouTube erlauben es bereits Produzenten, ihre Inhalte über die Plattform zu vermarkten und an den Werbeeinnahmen zu partizipieren. Weitere Plattformen werden voraussichtlich ähnliche Möglichkeiten schaffen. So entstehen für Sender und Produzenten ganz neue Partnerschaften, aber natürlich auch Abhängigkeiten.

Im Oktober 2016 geht zudem der Jugendkanal von ARD & ZDF im Internet an den Start. Dadurch wird die Produktion und deren Vergütung auf YouTube, Facebook, Snapchat und Twitter weiter forciert. Aber auch immer mehr branchenfremde Marken setzen auf Social Media als exklusiven Kanal, um ihre Botschaften mithilfe von inhaltlichen Angeboten zu erzählen. YumTamTam von Edeka oder Coke TV sind erste Beispiele dafür.

Besetzen nun also die „alten“ Player Social TV und am Ende wiederholt sich die Entwicklung des TV-Marktes? Welches Verhältnis pflegen Sender und Plattformen und wer bezahlt wen für was? Wer bekommt die meiste Aufmerksamkeit? Können Marken dank eines Produzentenpools und Social Networks ihre Kunden direkt und ohne Sender als Mittelsmann erreichen? Wer bezahlt am Ende den Inhalt - der Nutzer und Fan oder der Werbetreibende? Diese und weitere Fragen werden am 23. Juni 2016 in München auf dem 5. Deutschen Social TV Summit diskutiert.

Der 5. Deutsche Social TV Summit findet unter dem Titel "Sichtbar, präsent, abhängig? Der Kampf um den Nutzer im Social Web" statt. Er wird erstmals in Kooperation von der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) und der Medientage München GmbH veranstaltet.

 

         

 

Studenten, Azubis, Behinderte und Senioren erhalten gegen Nachweis eine Ermäßigung auf den Eintrittspreis. Der verbilligte Eintrittspreis beträgt 29,- EUR zzgl. 19% MWSt.
Wir bitten Sie, uns ihren Nachweis als pdf per E-Mail an info@medientage.de zuzusenden. Sie erhalten dann von uns einen Gutscheincode für eine Onlineanmeldung zum ermässigten Eintrittspreis.

 

 

Onlineanmeldung: