Programmdetail

Eröffnung Europa Tag / Urheberrecht in Europa

Eröffnung Europa Tag / Urheberrecht in Europa

Institut für Europäisches Medienrecht (EMR), Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM)
23.10.201510:00-11:45P361Raum 4Europatag

Die Juncker-Kommission hat den digitalen Binnenmarkt zu einem strategischen Leitziel ihrer Amtszeit erklärt. Damit gewinnen Geschäftsmodelle audiovisueller Akteure in einer Zeit der Neuvermessung medialer Wertschöpfungsketten eine herausgehobene ökonomische wie integrationspolitische Bedeutung. Der Binnenmarkt als Raum ohne Binnengrenzen dringt in neue Dimensionen der Austarierung von Medienfreiheit und Schutz von Allgemeinwohlinteressen vor. Klassische Grenzziehungen wie die zwischen Individual- und Massenkommunikation lösen sich auf, neue Akteure wie global agierende Intermediäre bestimmen über publizistische Reichweite und wirtschaftliche Marktmacht innerhalb der EU mit. Technische Instrumente wie z.B. Geoblocking gefährden einen EU-weiten medialen Raum ohne Binnengrenzen ebenso wie ein fehlender europäischer Regulierungsrahmen für Netzneutralität sowie Big-Data-Herausforderungen privaten und staatlichen Ursprungs.

Der Europatag, gemeinsam durchgeführt vom Institut für Europäisches Medienrecht (EMR) und der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM), informiert über wesentliche Entwicklungen des digitalen Wandels und der damit verbundenen medienrechtlichen und medienpolitischen Fragen auf europäischer Ebene.

Grußwort

Keynote

 Einführung in den Europa Tag

Podiumsdiskussion

Urheberrecht in Europa: Wie harmonisch darf es werden?

Moderation