Rückblick:

THEMENTAG auf der Medienmesse: "MEDIA WOMEN CONNECT" 2015

Donnerstag, 22. Oktober 2015, ab 9.00 Uhr, auf dem Aktionsforum im ICM-Foyer (EG)

"KONTROVERSE – KARRIERE – KOLLEGINNEN" unter diesem Motto fand erstmals der Aktionstag
MEDIA WOMEN CONNECT auf den MEDIENTAGEN MÜNCHEN statt.

Acht Frauennetzwerke boten auf der Aktionsfläche in der Eingangshalle Vorträge, Interviews, Talkrunden, Workshops, Beratung, Coaching, Filme und Kabarett für Medienfrauen und -männer, die sich für das Thema Chancengleichheit interessieren.


Vitamin-Anstoß

Um 9.00 Uhr startete der Aktionstag mit dem Frauennetzwerk-Frühstück "Vitamin-Anstoß", gesponsert von Sky.

Gitta Blatt, Executive Vice President Human Resources bei Sky, sprach über Karriere in einer vernetzten Welt. Anke Domscheit-Berg, Publizistin und Expertin für die Digitale Gesellschaft, hielt die Keynote. Anschließend ging es um die "Do's & Don'ts des Netzwerkens" mit Monika Scheddin, Autorin von "Erfolgsstrategie Networking" und Gründerin der WOMANs Business Akademie, sowie Christiane Wolff, Leiterin der Unternehmenskommunikation der Serviceplan Gruppe und Bloggerin. Sie gaben "Impulse für Anziehungskraft", die an Büffet und Stehtisch gleich in die Tat umgesetzt werden können. Denn: "Wer nicht netzwerkt, vergibt Chancen", so ihr Credo. (Zutritt nur mit einem gültigen Messe- oder Kongress-Ticket)


MEDIA WOMEN CONNECT Programmübersicht

10.30 - 14.00 Uhr   Vormittagsprogramm:

10.35 – 11.00 Uhr

Diskussion: Plan W - Lust auf Erfolg // Alexandra Borchardt, SZ & Angela Kesselring, SZ Publishing

11.00 – 11.30 Uhr

Präsentation: Die 29. MEDIENTAGE MÜNCHEN und die Frauen - eine Analyse // Belinde Ruth Stieve, Schauspielerin und Bloggerin

11.30 – 11.45 Uhr

Interview: Frauen-Power in den Redaktionen // Rebecca Beerheide, Vorsitzende Journalistinnenbund & Katja Riedel, Vorstand ProQuote

11.45 - 12.00 UhrInterview: Film, Frauenrechte, Fortschritt // Uschi Reich, Produzentin 
12.00 - 12.30 Uhr Diskussion: Frauen im Chefsessel - mehr Zukunft für Print? // Bettina Bäumlisberger, Chefredakteurin Münchner Merkur & Alexandra Föderl-Schmid, Chefredakteurin Der Standard
12.30 - 12.45 Uhr Vortrag: Frauen, Führen, Feuer bewahren - Wie man zwischen Job und Leben Prioritäten setzt // Christine Kauzner, FranklinCovey Leadership Institut
12.45 - 13.00 Uhr Präsentation: Inside New York Times digital // Lydia Leipert, BR   
13.00 - 13.15 Uhr Interview: Damit Frauen ihr Licht nicht unter den Scheffel stellen // Regina Mehler, GF Women Speaker Foundation
13.30 - 13.45 Uhr Interview: Survival-Tipps für das Überleben in einer männlich dominierten Branche // Birgit Spanner-Ulmer, Produktions- und Technik-Direktorin, BR
13.45 - 14.00 UhrVortrag: Schattensprünge - wie Sie über sich selbst hinaus wachsen // Gabi S. Graupner, Trainerin und Speakerin

 

14.00-17.45 Uhr   Nachmittagsprogramm:

14.00 – 14.15 Uhr

Lesung: Ein bisschen gleich ist nicht genug // Anke Domscheit-Berg, Netzaktivistin 

14.15 – 14.30 Uhr

Präsentation: Alte Heimat - neue Heimat. Das Projekt Bloggen mit jungen Flüchtlingen // Karin Hertzer & Claudia Minke

14.30 – 15.00 Uhr

Diskussion: Kamerafrauen in Deutschland – eine Bestandsaufnahme // Evelyn Voigt-Müller, Chefredakteurin Film+TV-Kameramann & Sanne Kurz, Kamerafrau & Caroline Rosenau, Kamerafrau

15.00 - 15.15 UhrInterview: Tickt Amerika anders? // Juliane Leopold, Chefredakteurin BuzzFeed Deutschland
15.15 - 15.30 UhrVortrag: Mut zur Kreativität - da steppt der Bär // Elke Schlichtig, Corporate Line
15.30 - 16.00 UhrDiskussion: She does it her way: Wie Frauen führen und was sie stützt // Julia Schweizer, Recruitung-Chefin Serviceplan & Dagmar Werther, Benussi Coaching
16.00 - 16.30 UhrNetzwerk-Vorstellung: Der Medienkarriere auf die Sprünge helfen: Mentoring, Coaching, Planung // Nicole Ackermann (WIFT), Immogen Kimmel (PQ Regie), Alexandra v. Knobloch (JB), Christiane Krinner (BJFrau), Verena Weihbrecht (BPW)
16.30 - 16.45 Uhr Interview: Geschlechter-Demokratie = Wirtschaft von morgen? // Indrani Das Schmid, Journalistin, CEO GFGZ
16.45 - 17.00 UhrPräsentation: Entscheidungsmatrix. Ein Entscheidungstool // Gisela Goblirsch, pr-competence
17.00 -17.20 UhrInterview: Nicht nur "Männer" // Doris Dörrie, Regisseurin und Produzentin
17.20 - 17.30 Uhr Lesung: Regisseurinnen on Stage: Anekdoten ohne Pointe // Jule Ronstedt, Schauspielerin
17.30 - 17.45 UhrVortrag: Verhandlungstango // Claudia Kimich, Verhandlungsexpertin und Autorin   

 

17.45-21.00 Uhr   AprèsFair:

18.00 – 18.30 Uhr

Film: „Krippenwahn“ von Satu Siegemund // Diskussion: Frauen können Comedy // Satu Siegemund, Regisseurin & Judith Richter & Jule Ronstedt, Darstellerinnen

18.30 – 19.00 Uhr

Kabarett: Quotenwahn | MIME*sissies

 
Im Anschluss: Kurzfilme von ProQuote Regie.

Moderation:
Sissi Pitzer, Margret Run, Su Steiger, Sabrina Unterstell, Kathrin Buchner, Angelika Knop

Wir danken unseren Sponsoren:
Sky, Serviceplan, Benussi Coaching, FranklinCovey Leadership Institut, San Miguel, Vitaminwell, SMEG Hausgeräte, pr-competence

Let’s connect! Twitter #mediawomen15 #mtm15

 

Die MEDIENTAGE MÜNCHEN danken den Netzwerkvertreterinnen "Frauen in den Medien" für die Organisation und Ausrichtung dieses Thementages:

      

Im BJV setzt sich die Fachgruppe Chancengleichheit-BJFrau dafür ein, Lösungen zu erarbeiten, die geeignet sind, die Job-Chancen für Journalistinnen u. Journalisten unabhängig von Alter, Familienstand, sozialer Stellung oder Herkunft zu erhöhen.
Zur Homepage

BPW ist eines der größten intern. Netzwerke für berufstätige Frauen. BPW setzt sich weltweit für Chancengleichheit von Frauen und Männern in Beruf, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft ein und genießt als einziges Netzwerk Beraterstatus bei den Vereinten Nationen und beim Europarat.
Zur Homepage

Die #DMW Digital Media Women e.V. sind ein deutschlandweites Netzwerk von Frauen aus der Digitalwirtschaft mit rund 4.000 Community-Mitgliedern. Zu den Zielen der #DMW gehört es, kompetente Frauen zu vernetzen und auf den Bühnen der Branche, in Unternehmen sowie Medien sichtbar zu machen.
Zur Homepage

Der Journalistinnenbund e.V. (jb) ist ein bundesweites Netzwerk von Frauen in den Medien. Im Zentrum des Interesses stehen gender- und medienpolitische Fragen, Qualität im Journalismus, Pressefreiheit und Menschenrechte.
Zur Homepage

In den Chefetagen deutscher Redaktionen sind Frauen eine Rarität. Wir Journalistinnen von Pro Quote fordern jetzt: Eine verbindliche Frauenquote von 30 Prozent auf allen Führungsebenen bis 2017 - in allen Print- und Onlinemedien, TV und Radio. 
Zur Homepage

Pro Quote Regie engagiert sich für die Gleichstellung von Frauen im Regiebereich, für die paritätische Besetzung von Vergabekommissionen und Jurys und für mehr Diversität und Gleichberechtigung in der deutschen Fernseh- und Kinofilmlandschaft. 
Zur Homepage

Die webgrrls sind ein deutschlandweites Netzwerk von Frauen, die in und mit den digitalen Medien arbeiten und aus allen möglichen Branchen kommen. Nach dem Motto: First give, then take gibt es Vorträge, Frühstücke, Twittag-Essen, Netzwerkabende uvm.
Zur Homepage

WIFT Germany vernetzt Medienfrauen und organisiert deutschlandweit regelmäßige Branchentreffen, Screenings und Weiterbildungen. Dabei setzt sich WIFT Germany für die Gleichstellung von Frauen und Männern in allen Bereichen der Medienbranche ein.
Zur Homepage

 

 Zutritt mit gültigem Messe-Ticket.

 

(c) Logo MEDIA WOMEN CONNECT: Cornelia Hauser, Raum für Gestaltung